Lemberg Background

Bio - Carsten

Carsten (Schlagzeug)

 

Im Alter von 14 Jahren entdeckt Carsten seine Leidenschaft zur Rockmusik, angeregt durch die Classic Rock CD's seines Vaters im Schrank. Relativ schnell begann er, bei den Songs mitzuwippen und bald regte sich der Wunsch, selbst ein Instrument zu spielen. Damit waren die Anfänge gemacht, er baute sich ein "Schlagzeug" aus Schuhkartons, CDs und Schallplatten, schraube eine Fußmaschine aus dem Marklin-Baukasten zusammen und fing an, mit China-Stäbchen loszutrommeln. Das erste Lied, was er "spielte", war Metallicas Frantic, was damals neu herauskam.

Doch schon bald wollte er mehr. Er bestellte sich ein Schlagzeug bei eBay und baute es nach der Schule alleine und ohne Erfahrung bis in die Abendstunden auf. Als es endlich stand, war er kaum mehr davon loszureißen. Selbst in den Werbungen, wenn er mit seinen Eltern TV schaute, rannte er in den Keller und spielte, was das Zeug hielt. Los ging es damals mit "Nothing else matters" von Metallica und "The Piper never dies" von Edguy.

Schnell wuchsen Können und Set und Carsten fand die Band "Infrarot" im gleichen Ort, die einen Schlagzeuger zur Aushilfe brauchte. Zusammen mit dem vorhandenen Schlagzeuger Achim wechselte er sich regelmäßig ab und vertrat ihn, wenn er es nicht zur Probe schaffte. "Infrarot" machte klassischen Rock, teilweise auch Stimmungs- und Fastnachtsmusik. Seine Mentoren waren damals Achim am Schlagzeug und Dieter am Bass, von denen er viel über das Zusammenspiel lernte.

2005 tat sich dann die nächste große Chance auf. An der Fachhochschule Worms lernte er einen Metal-Gitarristen kennen und zusammen gründeten sie die Metalcore-Band "Rupture". Nach diversen Erfolgen mit eigenen Songs, u.a. auch Auftritte bei "Rock gegen Rechts", trennten sich die Wege 2006 jedoch schon wieder und es gab lange Zeit bis auf ein paar kleine Projekte keine feste Band - Nur das Schlagzeug, mittlerweile auf dem Speicher im Elternhaus.

Bedingt durch einen Umzug musste das Schlagzeug jedoch Ende 2011 verkauft werden, auch wenn das Schlagzeug- und Musiker-Gen nie ganz verschwand. Als die Lust auf ein Instrument zu groß wurde und leider immer noch kein Platz für ein Schlagzeug in der neuen Wohnung vorhanden war, kaufte sich Carsten 2016 einen Bass und stieg ein halbes Jahr später bei LEMBERG ein. Da nun wieder ein Proberaum vorhanden war, folgte Anfang 2017 das Unausweichliche: Ein neues Schlagzeug kam in Paketen an und seitdem ist die Welt von Carsten wieder in den Fugen.

 

Carsten spielt:

  • Pearl Drumkit
  • Vic Firth Sticks
  • Fame Hardware
  • MEINL Cymbals

 

Größte musikalische Einflüsse:

  • Mike Terrana (RAGE, Axel Rudi Pell)
  • Nicko McBrain (Iron Maiden)
  • Mike Portnoy (Dream Theater)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok